OOTD: DER ZWIEBELLOOK IN PINK&SCHWARZ

Hallo Herzis.

Pullover? Es ist doch kein Winter. Ja richtig, aber im Moment ist es morgens echt ar***kalt und ich weiß gar nicht so recht, wie ich mich anziehen soll, zu kalt, zu warm, und die nächsten Tage sollen auch nicht besser werden- Regen, Regen, Regen. Na toll! Und ich dachte es wird endlich Sommer. Hoffe bei euch ist die Wetterlage besser. Wenn nicht, dann habe ich heute das perfekte Zwiebellookoutfit für euch!

Ihr kennt ja sicherlich Frühlingspullis, die perfekt für den Übergang sind. So einen luftig, lockeren habe ich mir vor kurzem bei Studio Untold bestellt – ich liebe den Vokuhila-Schnitt. Sein Stoff ist angenehm weich und ist locker gewebt, wodurch er super luftig ist. Darüber ziehe ich morgens noch meine Lederjacke, weil es einfach sonst zu kalt ist – wer hätte gedacht, dass ich das mal Mitte Juni schreiben würde, aber wer rechnet auch im Juni mit morgendlichen Temperaturen von gerade mal 5-8 Grad? Nunja, da der Pulli so licht gewebt ist, trage ich meistens immer noch ein Shirt darunter. Wenn es dann tagsüber wärmer wird, kann ich den Pulli ausziehen und schon bin ich „Sommerready“.

Im Innersten hoffe ich natürlich auch, dass der Pulli bald hinten im Schrank verschwindet und es endlich mal richtig toll warm wird und das bitte länger als nur einen Tag


Pullover: Studio Untold
Kette: Studio Untold
Jacke: Junarose
Jeans: ASOS Curve
Schuhe: VANS Hawaiian Authentic
Tasche: Zalando





Stephanie

5 Kommentare zu „OOTD: DER ZWIEBELLOOK IN PINK&SCHWARZ“

  1. Das sieht ja mal wieder schön aus! 🙂 Und die knallige Wand passt super ;D Finde es gerade auch richtig schwer, nicht zu warm oder zu kalt angezogen zu sein. Hoffentlich geht das Tief schnell weg und die Sonne kommt wieder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.